Brandschutz Dortmund
Brandschutz Dortmund  
Persönliche Lebensversicherungs-Checkliste (Brandschutz)
Tipps Vorbeugung.pdf
PDF-Dokument [353.2 KB]

       -Brandschutzmanagement- Präsentationen,Technik,Ausbildung,                        Coaching

Brandschutz ist lebensrettend!

 

 

 

Das Thema Brand in Eigenheimen (Mietwohnungen) ist für alle gesellschaftlichen Schichten ein aktuelles Thema.

Allein die Tatsache, dass mit geringem Aufwand zahlreiche Menschen gerettet und Schwerstverletzte vermieden werden können, stellt eine moralische Aufklärungspflicht dar!

 

Ein paar Fakten, pro Jahr sterben durch Brandereignisse in Privatwohunungen in der Bundesrepublik Deutschland, ca. 400 Personen, davon viele Kinder!

Hinzu kommen noch ca. 6.000 bis 10.000 schwerstverletzte Personen mit bleibenden Schäden. Über 230.000 Brände in Häusern und Wohnungen.

95 % der Brandtoten erleiden ihr Schicksal in der Schwelbrandphase.

 

Brandopfer mit direktem Kontakt mit dem Feuer sind die Ausnahme! Der toxische (giftige) Rauch wird eingeatmet und wirkt tödlich, zudem nimmt er den Fliehenden die Sicht.

 

fatale Irrtümer:

 

- es brennt hauptsächlich in Industriebetrieben, falsch zu 80 % brennt es in Privathaushalten.

 

ich rieche den Brand, falsch im Schlaf ist der Geruchssinn               ausgeschaltet. 70 % der Brände ereignen sich zwischen

23.00 Uhr und 7.00 Uhr.

 

- mit einem Tuch vor dem Mund und der Nase kann ich mich in Sicherheit bringen, falsch dieses nützt im Ernstfall überhaupt nichts.

 

Nachfolgend bekommen Sie Tipps wie Sie sich richig verhalten!

mit freundlicher Empfehlung des FVLR e.V.  (Homepage unter o.g. Button)

Verhalten im Brandfall,

 

 

Auf einige wichtige Punkte, nämlich das Verhalten im Brandfall, möchten wir Sie hier aufmerksam machen:

Rufen Sie auch bei vermeintlich kleinen Bränden unverzüglich die Feuerwehr.
Telefon 112  (bitte niemals als Test)

Bitte beim Telefonat angeben:

  • Wer ruft an?
  • Was ist passiert?
  • Wo ist es passiert
  • Wieviele Personen sind betroffen?
  • Welche Verletzungen?
  • UND!!! Warten auf Rückfragen der Feuerwehr 

Bei Brand an elektrischen Anlagen:
  • Strom abschalten!
  • Schliessen Sie Türen und Fenster beim Verlassen der Wohnung und nehmen Sie den Schlüssel mit!
  • Machen Sie sich gegenüber den eintreffenden Rettungskräften bemerkbar und weisen Sie diese ein.

Bei drohender Gefahr:
  • Gefahrenbereich verlassen  bitte nicht erst twittern oder posten!
  • Behinderten helfen
  • keine Aufzüge benutzen
  • Sammelplätze aufsuchen

Wenn Sie das Haus oder die Wohnung aufgrund von Rauch im Treppenhaus oder eines Feuers nicht verlassen können, dann alle Türen zum Treppenhaus schliessen und die Türschlitze mit nassen Tüchern abdichten, damit kein giftiger Rauch eindringen kann.

Suchen Sie einen Raum auf, der möglichst weit entfernt vom Brandherd ist und einen Balkon oder Fenster zur Straße hat.

Zum Schluss ganz wichtig: RUHE BEWAHREN

Brandfluchthauben - die Lebensretter


Fluchthauben

 

Brandfluchthauben retten Ihr Leben: Sie müssen ihre Träger auf der Flucht sicher vor den gefährlichen Brandgasen schützen, bis sie wieder in eine Umgebung mit rauchfreier, atembarer Luft gelangt sind.

In vielen Krankenhäusern, Altenheimen, industriellen Gebäuden und sogar Schiffen sind Brandfluchthauben seit Jahren installiert und stehen für den Notfall bereit. Die Feuerwehr Dortmund nutzt sie bei der Personenrettung aus brennenden Gebäuden.

Die universelle Größe der Fluchthaube bietet allen Benutzern – auch Brillen- und Bartträgern – den größtmöglichen Schutz mit einem Kombinationsfilter gegen Brandgase, Rauche und Partikel. Die große Sichtscheibe ermöglicht eine gute Sicht auf dem Fluchtweg. Die Sichtscheibe ist zusätzlich mit Antibeschlagmittel behandelt und bietet daher doppelten Komfort – Schutz des Kopfes vor Funkenflug und klare Sicht für die Flucht.

 

Ihre Brandschutz Dortmund

Verhalten im Brandfall! Druckversion   (Brandschutzordnung Teil A)

Verhalten im Brandfall.pdf
PDF-Dokument [596.4 KB]
Nicht erst posten, oder twittern! -Bild-
Verhalten im Brandfall.pdf
PDF-Dokument [354.4 KB]

Notfallfax für gehörlose und sprachgestörte Mitbürger

Notfallfax.pdf
PDF-Dokument [561.1 KB]
QR Code Brandschutz Dortmund

Büro Öffnungszeiten

Montag - Samstag07:30 - 12:00
15:00 - 15:30
Sonntag11:00 - 12:00

Kontakt:

 

Brandschutz Dortmund

0231372896

 

Karl-Heinz Sprigade
Kattenstert 21

44359 Dortmund

 

Mail:

Schnellsuche:

Termin am 11.01.2017, von 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Für Anmeldungen in unserem Hause, Kattenstert 21, 44359 Dortmund
Anmeldung Seminar BSH.docx
Microsoft Word-Dokument [450.2 KB]

Bei folgenden Vereinen sind wir eingetragen:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Brandschutzprävention Sprigade

Anrufen

E-Mail

Anfahrt